Terrorist: „Ich lebe weiter mit Allah im Himmel!“

In den ausländischen Medien werden die palästinensischen Terroristen meistens als Helden und als Opfer der israelischen Besatzung Palästinas verherrlicht. Der religiöse Nahost-Experte Dr. Mordechai Kedar, mit dem Israel Heute über die Jahre hinweg mehrere Gespräche führte, hat den zweiseitigen Abschiedsbrief vom Terrorist des Anschlags von Tel Aviv am Samstag übersetzt und im Zusammenhang des Koran ausgelegt. Der Zweck der Übersetzung besteht darin, die Motive des Terroristen im Vergleich zu den Aussagen in den Medien zu erläutern. Palästinensische Terroristen betrachten das Leben anders, als wir es oft verstehen können.

Heute vor 56 Jahren: Ausbruch des Sechstagekriegs

Den Auslöser des Krieges bildeten die angespannten Beziehungen zwischen Israel und seinen Nachbarländern Ägypten, Jordanien und Syrien. Die Nachbarländer, die die Existenz Israels ablehnten, blockierten die israelischen Handelswege und mobilisierten ihre Truppen an den Grenzen. Israel sah sich mit einer existenziellen Bedrohung konfrontiert und beschloss, einen Präventivschlag zu führen.