Die UNO fördert den Terrorismus

Nach Ansicht der UNO stellt die Abschiebung eines verurteilten palästinensisch-französischen Terroristen aus Israel ein „Kriegsverbrechen“ dar.

Es handelt sich um dieselbe UNO, deren Beamte sich regelmässig mit Führern der Hamas treffen, der palästinensischen islamistischen Gruppe, die von den USA, Kanada, der Europäischen Union, Japan, Australien, Israel und dem Vereinigten Königreich als terroristische Organisation eingestuft wird.

Antisemitische Indoktrination, unterstützt mit Schweizer Steuergeld

Die Schweiz unterstützt das umstrittene Uno-Hilfswerk für die Palästinenser UNRWA mit Millionen. Nach über siebzig Jahren Finanzierung liegt zur Qualitätskontrolle der Verwendung von hunderten Millionen Steuerfranken nur ein einziges Schriftstück vor.

Das Uno-Hilfswerk für die Palästinenser (UNRWA) steht seit Jahrzehnten international in der Kritik. Der häufigste Vorwurf betrifft die antisemitische Indoktrination arabischer Kinder und Jugendlicher durch Lehrmaterialien, mit denen an UNRWA-Schulen unterrichtet wird.