Zwei Israelis bei Raketenangriff aus Gaza getötet.

Bei einem Raketenangriff auf die südisraelische Hafenstadt Aschkelon sind zwei Israelis getötet worden, wie örtliche Medien am Dienstagnachmittag berichteten. Eine weitere Person wurde schwer, fünf weitere leicht verletzt.

Seit Montagabend wurden laut Berichten rund 400 Raketen aus dem Gazastreifen abgefeuert. Mehrere Gebäude in Südisrael wurden getroffen, darunter eine zum Zeitpunkt des Einschlags leere Schule in Aschkelon. Bei einem Raketeneinschlag in ein Wohngebäude in Aschdod wurden elf Menschen verletzt.

Zum Weiterlesen hier klicken →

Nachrichten über Terrorismus und den israelisch-palästinensischen Konflikt (20.-27. April 2021)

Zusammenstöße in Jerusalem : In der vergangenen Woche nahmen die Spannungen zwischen den Palästinensern und den israelischen Sicherheitskräften in Ostjerusalem zu, hauptsächlich in der Nähe des Damaskustors. Die Hauptursache war die Errichtung von Barrieren durch Israel in der Nähe des Eingangs zum Tor, die die Palästinenser daran hinderten, auf den Stufen zu sitzen……

Abbas‘ Autonomiebehörde bejubelt freigelassenen Judenmörder

Es gibt keinen – buchstäblich keinen – Terroristen, den die Palästinensische Autonomiebehörde nicht verherrlichen und finanziell belohnen würde.

Das offizielle Fernsehen der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) hat die Freilassung des PFLP-Terroristen und Mörders Rushdi Abu Mokh mit „Stolz, Verehrung und Jubel“ begrüßt und ihn als „eine der herausragenden Persönlichkeiten unseres Landes“ und „Koryphäe“ bezeichnet, vor dem sich das ganze Volk „in Demut verbeugen“ müsse…..

Australischer Terrorverdächtiger war auf dem Blockadebrecher Mavi Marmara

2010 war Ahmed Luqman Talib an dem gewaltsamen Versuch beteiligt, an Bord der Mavi Marmara die Blockade von Gaza zu durchbrechen.

Ein Mann aus Melbourne, der im März wegen angeblicher Beteiligung an dschihadistischem Terrorismus verhaftet wurde, hat eine lange Vorgeschichte an extremistischen Aktivitäten, darunter die Beteiligung an einem gewaltsamen Versuch, Israels legale Blockade des Gazastreifens zu durchbrechen…..

Die Wahrheit über die Finanzhilfen für die Palästinensische Autonomiebehörde

Ein dramatischer Brief, geschrieben von einem ehemaligen Terroristen, der für das Amt des Präsidenten der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) kandidiert, enthüllt das Ausmass, in dem die Budgets, die von Israel und dem Rest der Welt an die PA fliessen, Tod und Terror fördern. Es ist höchste Zeit, dass die Welt dies zur Kenntnis nimmt nimmt……

Für den ganzen Artikel hier klicken→